Schienen

 

 

 

Knirscherschienen, oder auch Aufbißschienen genannt, werden aus durchsichtigem Kunststoff gefertigt und meistens in der Nacht getragen.

Das Knirschen ist eine Funktionsstörung zwischen den beiden Kiefern, die Schiene soll die Kiefergelenke entlasten. Neben dem Knirschen sind Kiefergelenksknacken und das Zusammenpressen der Zähne ebenfalls eine Indikation für Knirscherschienen. Die Funktionsstörungen können sich, unbehandelt, auf den ganzen Körper auswirken. Kopfschmerzen, Migräne oder Muskelverspannungen sind dabei keine Seltenheit.


 

Schnarcherschiene

Schnarchschienen werden nachts getragen und mindern die Ursachen des Schnarchens – durch eine  Vorverlagerung des Unterkiefers wird der Rachenraum freigehalten, ein erholsamer Schlaf, auch für den Partner, wird durch das Tragen der Schiene endlich wieder möglich

Dentaltechnik aus dem Meisterlabor [-cartcount]